Praxis Dr. Wagner      Migräne      Details (2)

 


Facharzt für Allgemeinmedizin

Medizinisch und wissenschaftlich belegte alternative Behandlung
mit Naturheilverfahren & Homöopathie

Migräne
& Homöopathie

Spannungskopfschmerz
Ernährung

ADS
& Naturheilverfahren

Behandlung
Alternative zu Ritalin
 

Homöopathische Krebsbehandlung
 

Weitere
Praxis-Schwerpunkte

Kassenleistungen
Selbstzahler

 

 

Migränebehandlung in der Homöopathie (2)

Die Arznei

Das persönliche Gespräch, eine körperliche Untersuchung und der vorliegende Fragebogen sind die Grundlagen für die nun anschließende in der Homöopathie "Repertorisation" genannte Suche nach der passenden homöopathischen Arznei.

Für die Migränebehandlung bedeutet das, es sind nicht nur die genauen Details und Modalitäten des Kopfschmerzes wichtig, vielmehr sind auch lebensgeschichtliche Informationen wie ein möglicher Auslöser oder familiäre Vorbelastung richtungweisend für die folgende homöopathische Behandlung. An dieser Stelle muss unbedingt noch erwähnt werden, dass eine homöopathische Behandlung stets nur nach erfolgter schulmedizinischer Abklärung stattfinden kann! Es muss die Diagnose Migräne gesichert sein. Beispielsweise durch einen neurologischen Facharztbefund unter Umständen auch mit erfolgter Computertomografie oder Kernspinuntersuchung des Kopfes. Es wäre für eine homöopathische Behandlung fatal, wenn eine Kopfgefäßmissbildung oder gar ein Tumor die Ursache des Kopfschmerzes wäre.

 

Die Repertorisation

In der Repertorisation des jeweils vorliegenden Falles werden die richtungweisenden Krankheitszeichen herausgearbeitet und anschließend ihrer Bedeutung nach gewichtet. Hier kommen in der Homöopathie den Krankheitszeichen des Gemüts besondere Bedeutung zu.

In aller Regel wird die ermittelte homöopathische Arznei für die Behandlung der Migräne in flüssiger Form als Tropfen verabreicht. Es handelt sich dabei meist um eine homöopathische Q-Potenz. Diese wirkt sehr sanft, sehr nachhaltig und tief greifend. Sie kann täglich eingenommen werden. Das genaue Vorgehen wird natürlich mit jedem Patienten individuell besprochen.

 

Der Behandlungserfolg

Bitte erwarten Sie nicht, dass Ihre Migräne nun innerhalb weniger Tage verschwindet! Vergessen Sie nicht, dass die Erkrankung meist Jahre oder Jahrzehnte zuvor bestand. Es dauert also manchmal einige Monate, und es bedarf meist einiger homöopathischer Folgeverordnungen, bis sich das Geschehen beruhigt hat, also bis die Migräne geheilt ist. Bei sehr gewissenhafter Vorgehensweise, die Sie bei mir erwarten dürfen, können Sie mit fast sicherem Behandlungserfolg rechnen. Ein sehr intensiver Kontakt im Verlauf der Behandlung ist natürlich Voraussetzung. Hier können aber auch telefonische Absprachen ausreichend sein.

Zum Anfang dieses Artikels  

 


Holzstraße 2
78054 Villingen-Schwenningen
Fon (0 77 20) 3 15 00
Fax (0 77 20) 2 32 13

Sprechstunden
Mo-Fr 9-11 Uhr
Mo, Di, Do 16-18 Uhr


Für e-Mail hier klicken,
Migräne Homöopathie!

 

 
Home
Migräne & Homöopathie
  Vorherige Seite
  Seite weiterempfehlen
  Druckerversion
  Website Übersicht

Impressum & Hinweise

Datenschutzerklärung
 

Stand: © 2003 Bitpalast®